verfinstert

Am 10. Dezember gab es eine Mondfinsternis. Ich denke, das habt ihr auch mitbekommen, denn die wäre ja von der Schweiz aus sichtbar gewesen. Wenn der Mond nicht erst aufgegangen wäre, wo die Hälfte des Geschehens schon vorbei war. Die totale Verfinsterung hätte man aber sehen können. Wenn man den Mond hinter all den Wolken gesehen hätte. Hat man aber nicht, stand im Tagesanzeiger Online. Oder in der NZZ Online, keine Ahnung. (Jaja, manchmal lese ich ein bisschen Schweizer Zeitung. Aber viel Interessantes scheine ich nicht zu verpassen… Und ich frage mich, weshalb ich NZZ und Tagesanzeiger/BAZ/BZ lesen kann aber z.B. der Blick oder 20Minuten anscheinend geblockt sind. Hm.) Tja, dumm gelaufen. Hier in Nanchang konnte man die Mondfinsternis nämlich wunderbar beobachten. Ohne Wolken und in voller Länge, wenn man denn die Geduld dazu gehabt hätte. Also stand wieder einmal die halbe Nachbarschaft (okay, nein, es waren nicht viele Leute) im Pyjama vor dem Haus. Ein bisschen wie beim Erdbeben. :-D Ich habe sogar noch halbwegs brauchbare Fotos gemacht. Ein richtiges Tele-Objektiv und ein Stativ wären vielleicht von Vorteil gewesen, aber naja, wenigstens erkannt man etwas. Mit der Handykamera bekam man nämlich nur ein weisses Pünktchen, hat meine Gastschwester festgestellt. :-)Also: Fotos anschauen und neidisch sein! Aber falls das tröstet, am 23. September 2015 gibt es in Europa auch schon wieder eine Mondfinsternis zu sehen… Und übrigens, sooo spannend ist das dann auch wieder nicht. :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ja, ich bin eine schreckliche Blogschreiberin. In letzter Zeit habe ich es eigentlich sogar fast geschafft, mein Versprechen einzuhalten und zwei Artikel pro Woche zu schreiben. Nur habe ich immer nur damit begonnen und sie nicht zu Ende geschrieben. Das hole ich gerade nach und lade die Artikel dann nach und nach hoch. Fragt euch also nicht, wenn ploetzlich ein Blogartikel von Ende Februar auftaucht, den ihr vorher noch nie gesehen habt! Kürzlich hochgeladen:

Dieser blog soll euch während meinem austauschjahr in china 2011/2012 ein bisschen auf dem laufenden halten.

AFS Meine Organisation

LEO Deutsch-Chinesisch Wörterbuch

links

danke

an alle, die irgendwie dazu beigetragen haben, diesen traum zu verwirklichen.

谢谢。